Gusto
Staatlich Fachingen

Ihre Restaurant-Anmeldung - alle Vorteile auf einem Blick

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gastronomen, liebe Köche,

wie Sie aus eigener Erfahrung wissen: Qualität kostet. Und so liegt es auch auf der Hand, dass sich ein seriös recherchierter, repräsentativer Restaurantführer aufgrund der hohen Testkosten nicht allein durch den Buchhandelsabsatz und ein wenig Anzeigenwerbung finanzieren lässt. Die meisten Guides versuchen deshalb, zusätzliche Einnahmen durch Anzeigenwerbung von den Restaurants oder durch den Verkauf von Fotos zu den entsprechenden Restaurant-Portraits zu generieren. Ein legitimes Prozedere, sofern die damit erzielten Umsätze tatsächlich in Restauranttests investiert werden und die redaktionelle Unabhängigkeit nicht darunter leidet. Leider scheint beides nicht immer der Fall zu sein.

Nach zahlreichen konstruktiven Gesprächen mit verschiedenen Gastronomen haben wir uns im Jahr 2011 dazu entschlossen, eine Art "Startgebühr" oder "Kostenpauschale" zu erheben, die den nach unseren Kriterien in Frage kommenden Restaurants das Getestetwerden und die umfangreiche Premium-Darstellung in Form einer Langtext-Version mit Bebilderung in der Buchausgabe, auf der Online-Plattform des Gusto-Führers und in der neuen Gusto-APP garantiert. Natürlich immer vorausgesetzt, dass wir das Restaurant bzw. die Küchenleistung tatsächlich empfehlenswert erachten! Die offizielle Startgebühr beträgt aktuell 269,00 Euro netto und umfasst nicht nur den Premium-Eintrag im gedruckten Guide, auf dem Onlineportal (hier mit 6 zoombaren Fotos!) und in der neuen, kostenlosen Gusto-APP (ab Ausgabe Gusto 2018), sondern darüber hinaus auch noch die automatische Zusendung von vier Freiexemplaren der Druckausgabe sowie eine Urkunde und Empfehlungsaufkleber. Somit wird die vorab entrichtete "Startgebühr" schon allein durch den materiellen Gegenwert und die exponierte Darstellung in Print und Web ausgeglichen.

Davon abgesehen fließt natürlich auch beim Testen wieder Umsatz zurück. Und um hier noch mehr Transparenz zu schaffen, lassen wir den teilnehmenden Restaurants nach Veröffentlichung der Jahresausgabe jeweils die entsprechende Kopie des Rechnungsbelegs zukommen: der unumstößliche Beweis, dass tatsächlich aktuell getestet wurde!

Wichtig: Natürlich werden nur Restaurants tatsächlich aufgenommen, die wir als empfehlenswert erachten. Bei Initativbewerbungen für eine Neuaufnahme behalten wir uns das Recht vor, ein Restaurant nach absolviertem Testbesuch nicht aufzuführen, wenn die Küche unseren Anforderungen für eine Aufnahme nicht entspricht (eine Kopie des Bewirtungsbelegs und Gründe für die Nichtaufnahme folgen schriftlich). Eine Rückerstattung der Startgebühr ist nach absolviertem Testbesuch grundsätzlich ausgeschlossen.

Auf die redaktionellen Inhalte kann kein Einfluss genommen werden. Um auch weiterhin einen repräsentativen Führer zu gewährleisten, behalten wir uns die redaktionelle Freiheit vor, auch Häuser zu berücksichtigen, die keine Kostenpauschale entrichten. Diese werden in der Ausgabe allerdings nur mit einem Grundeintrag (Kurztext, kein Foto) dargestellt.

Für eine Aufnahme als Restaurant sind ab sofort vier Servicezeiten pro Woche Grundvoraussetzung. Ob diese auf vier Abende verteilt sind oder beispielsweise auf Mittags- und Abendservicezeiten an nur zwei oder drei Tagen, spielt keine Rolle.       

Unterhalb dieses Textes kann unser Erhebungs- und Anmeldebogen für die Ausgabe 2018 als PDF-Formular heruntergeladen werden.

Restaurants, die sich um eine Neuaufnahme bewerben möchten, können uns gerne vorab den vollständig ausgefüllten Erhebungsbogen zukommen lassen – wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass damit eine Aufnahme in den Gusto-Führer keinesfalls garantiert ist. Wir überprüfen zunächst, ob eine Aufnahme des Restaurants nach unserem Dafürhalten in Frage kommt. Mit Erhalt der Rechnung für die Startgebühr kann der jeweilige Betrieb mit der Überprüfung und der Listung in der kommenden Ausgabe rechnen. Die Aufnahme ist damit aber ebenfalls nicht garantiert (siehe roter Absatz). Sie können uns den Erhebungsbogen per Fax (08191-9157853), per e-Mail (mail@gusto-online.de) oder als Brief zukommen zu lassen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Erhebungsbogen nicht online ausgefüllt werden kann. Der Versand muss autorisiert, also per Fax, eMail oder Post erfolgen.

Mit kulinarischen Grüßen,
Ihr Gusto-Team

 

(Um die Formular-Ausfülloption nutzen zu können, müssen Sie den Erhebungsbogen im Adobe Acrobat Reader öffnen...)