???

Fotos: Savarin ... die Gesundheitsküche

Savarin ... die Gesundheitsküche

"naturreine Gesundheitsküche - Bio-sattvisch-ayurvedisch"
Weinstraße Nord 12
67098 Bad Dürkheim
06322-7908925

aktualisiert: 11 / 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mittags
Abends
Mo u. Di ab 17 Uhr (nur mit Res.), Mi-So u. Fei ab 11 Uhr durchgehend, kein Ruhetag (1.12. bis 27.02. geschlossen)
Hauptgerichte: 18-49 €

Restaurants, die sich auf dezidierte Gesundheitsküche mit Ayurveda-Bezug spezialisiert haben, sind selten und in den allerseltensten Fällen kulinarische Highlights. Dort wird dann meist eher „gesund“ als genussreich gekocht und das zeichnet sich in den besten Fällen zumindest noch durch eine frische und natürliche Zubereitung aus. Im Savarin in Bad Dürkheim – zertifiziertes Gesundheitsrestaurant nach Ayurveda-Prinzipien – sieht das hingegen ganz anders aus.

Das beginnt schon damit, dass ausschließlich teils beachtliche Qualitäten an Wildfang-Meerestieren und bio-zertifiziertem Wild- oder Weidefleisch angeboten werden. Und es endet beim enormen Aufwand, den Familie Terzi in die Kräuter- und Gemüseauszüge, -öle und die Zubereitung à la minute steckt. Wer also das kleine charmante Ecklokal direkt in der Innenstadt und nahe am Kurgarten betritt, muss sich keine Sorgen um klischeehaft karge Gemüsekost zu machen.

Stattdessen gibt es zwar Vieles, das sich abseits der gewohnten Gourmetstandards bewegt, durch Passion und Sorgfalt entstehen aber auch spannende Ergebnisse. Anstelle einer Speisekarte werden die verschiedenen Fische, Krustentiere und Fleischsorten mit Gewichts-Preis an der Tafel ausgezeichnet. Dazu gibt es tagesabhängige Gemüse-Zubereitungen und/oder spezielle glutenfreie Pasta aus Buchweizen und Hülsenfrüchten.

Vornweg steht aber zunächst die Wahl zwischen zwei Suppen für Stoffwechsel oder Magen-Darmflora, die wie eine Art feinwürzig-vielschichtiger Pflanzen- und Gewürzextrakt wirken, oder einer abwechslungsreichen, frisch geschnittenen Mischung aus Bittersalaten, Baby-Leafs sowie verschiedenem vollreifem Gemüse und Obst, die in unserem Fall von einer milden, floral und grün schmeckenden Emulsion aus Rosen-, Brennnessel- und Artischocken-Öl verbunden wurden.

Dass dabei allein 150 Heilpflanzen, die ihren Weg in die Küche finden, aus dem eigene Garten stammen, sei nur nebenbei erwähnt, ist aber durchaus bemerkenswert. Genau wie der Verzicht auf mis en place und überhaupt alles, was die natürlichen Aromen und Inhaltsstoffe beeinträchtigen könnte. Das gesamte Angebot zielt oft auf unsichtbare oder nur zart erkennbare Details ab. Die gesundheitliche Wirkung ist dabei das eine, dazu gibt es aber auch spannende geschmackliche Feinheiten, trotz des zunächst vergleichsweise groben ersten Eindrucks.

So auch bei der gigantischen, sanft in der Schale auf den Punkt gegarten Black-Tiger-Garnele, die allein qualitativ begeisterte und gemeinsam mit einer ebenso taufrischen Jakobsmuschel in einer duftig-würzigen Sauce aus Ginseng und Kurkumablüten-Öl serviert wurde. Dazu gab es noch zwei Scheiben vollreifer Nektarine mit feiner Säure für einen gelungen puristischen Gesamteindruck.

Zum ebenfalls eher sanft gegarten, samtig zarten Filet von der Bio-Färse stellten die Gastgeber eine bunte Mischung verschiedenster aromatischer Gemüse zusammen – erneut mit ungewöhnlichen Ölen duftig würzig verfeinert, sowie von einer sämigen Sauce mit feinen Bitternoten einer exotisch-pfeffrigen Ätherik und eher blumiger Schärfe originell umschmeichelt. Wie schon vorab erinnerte das am ehesten an ungewöhnliche fernöstliche Küche und stellte so zwar nicht unbedingt den Eigengeschmack des Fleischs heraus, wirkte dafür aber sehr harmonisch.

Auch zum Dessert bleibt es weitab gewohnter Bahnen, sei es bei einer nach fruchtigem Schokoladenpudding schmeckenden Johannisbrotkern-Creme oder einer saisonal variierten zarten Frucht-Sülze mit Kokos-Nuss-Topping. Bei den Getränken sind die Gastgeber zum Glück keine Gesundheitsapostel und bieten neben frisch gemixten Saft- und Beerendrinks auch eine vernünftige Auswahl hochwertiger Weine.

 



Das GUSTO-Lexikon der Köche

Hier finden Sie einen Großteil der Küchenchefs, deren Restaurants im GUSTO-Führer empfohlen werden. Das Lexikon wird ständig ergänzt.

Das GUSTO-Ranking der besten Restaurants

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller im GUSTO-Führer empfohlenen Restaurants - sortiert nach ihrer derzeitigen Bewertung.