Perrier_Superbanner

???

Fotos: Rosenflora

Rosenflora

im Hotel Rosenflora
Kirchstr. 2
52385 Nideggen
02427-94040

aktualisiert: 11 / 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mittags
Abends
Mo u. Do-Sa ab 17.30 Uhr, So von 12.30-14.30 Uhr u. ab 17.30 Uhr, Di u. Mi Ruhetag
Hauptgerichte: 20-40 €, Menüs: 49-99 €

Seit Jahren schon gehört das von Beatrix Schumacher-Harings und Achim Harings engagiert geführte Lokal in der Ortschaft Berg bei Nideggen zu jenen zuverlässigen ausgezeichneten Empfehlungen in unserem Guide, die bewusst etwas unterhalb des Gourmetsektors positioniert sind und zu moderaten Preisen anspruchsvolle Küche bieten. Nachdem der Restaurantbereich links vom Eingang schon vor ein paar Jahren sehr hübsch und zeitgemäß umgestaltet wurde, zog inzwischen sukzessive auch der Bistrobereich rechts nach, so dass sich das nun alles wie aus einem Guss präsentiert.

So positiv überraschend in dem von außen eher unscheinbaren Gastronomiebetrieb mit kleinem Hotel das Ambiente ist, so würde man auch die Küche nicht unbedingt überdurchschnittlich ambitioniert erwarten. Doch tatsächlich bietet Küchenchef Achim Harings hier seit Jahren ein Niveau, das sich deutlich vom Gasthausstandard abhebt und zum Besten in der Region gehört. Die Karte offeriert ein klassisches internationales Programm ohne übertriebenen Exklusivitätsdrang und ohne kreative Kapriolen, aber durchaus hier und da mit guten Ideen.

Manchmal darf es aber aber zum Beispiel auch mal Hummer sein. Etwa zur Vorspeise ein halber ausgelöster, der lauwarm mariniert zusammen mit zweierlei von der Erbse und frischen Gartenkräutern aufgeboten wird. So eine Gartenkräutervielfalt aromatisierte zusammen mit unterschiedlichen rohen Gemüsen wie Gurke, Tomate oder Paprika, blanchierten Gemüsen wie frischen, doppelt gepahlten Erbsen oder Lauchzwiebeln und Segmenten von eingelegten roten Zwiebeln auch den rosasaftig gegarten und dünn aufgeschnittenen Kalbstafelspitz. Hausgemachtes Estragonöl verlieh ihm eine weitere frische, duftige Note und ein paar Röstbrotcrumbles lockerten das Ganze mit knusprigem Biss auf.

Schon davor bewies die Küche mit zartem Pulpo und kross gebratenen Chorizowürfeln auf einem Risoni-Nudelrisotto, dass sie auch ein Händchen für Herzhaft-Mediterranes hat – was dann wenig später die an eine Bouillabaisse angelehnte, allerdings etwas hellere und leicht rahmig gebundene Fischsuppe mit Rouille und Röstbrot ebenfalls unterstrich. An dem ausgewogenen Süppchen, aus dem wir neben etwas Fenchel einige kleine saftige weißfleischige Fischwürfel, gebratene Garnele und sogar etwas Hummer löffelten, war nicht das Geringste auszusetzen. Es hatte Substanz und die maritime Einlage war von guter Qualität. Was will man mehr?

Auch die dicke, kross auf der Haut gebratene Tranche eines amtlichen Seesaiblings machte aufgrund ihrer Frische, zurückhaltenden Würze und dem korrektem Garzustand viel Spaß. Das relativ üppige und kräftig abgeschmeckte Linsengemüse empfanden wir als Begleitung für den feinen Fisch zwar nicht ganz optimal (wäre beispielsweise an der Seite von hellem Fleisch noch etwas besser aufgehoben gewesen…), schmeckte als solches aber dennoch sehr gut, war handwerklich tadellos gemacht und fügte sich mit milder, rahmiger Krustentiersauce und cremig-buttriger Kartoffelmousseline zu einem ansprechenden Ganzen zusammen.

Wer sein Mahl lieber mit einem Fleischgericht krönt, kann das hier etwa mit einer gebratenen Oldenburger Entenbrust auf Rhabarberjus nebst Bulgur und Romanesco machen, oder gönnt sich ein Rumpsteak vom Simmentaler Rind nebst gebratenem Spargel und Gnocchi. Und wer nach mehreren Gängen noch ein Dessert schafft – die Portionen sind keinesfalls überladen, aber auch nicht zierlich –, auf den wartet zum Beispiel eine klassische Crème brûlée mit marinierten Sommerbeeren oder eine Variation von der Schokolade in Gestalt von saftigem Kuchen, Eis und weißer Mousse nebst frischen Erdbeeren.

In der Weinkarte findet man in jedem Fall gut passende Begleiter im preiswerten Segment und die Gastgeberin und ihr Team erleben wir hier stets sehr freundlich und zuvorkommend. Eine sympathische Adresse am nördlichen Rande der Eifel.

Um die Pins anklicken zu können, müssen Sie den Zielort näher heranzoomen.



Das GUSTO-Lexikon der Köche

Hier finden Sie einen Großteil der Küchenchefs, deren Restaurants im GUSTO-Führer empfohlen werden. Das Lexikon wird ständig ergänzt.

Das GUSTO-Ranking der besten Restaurants

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller im GUSTO-Führer empfohlenen Restaurants - sortiert nach ihrer derzeitigen Bewertung.