Perrier_Superbanner

???

Fotos: PASTIS Bistro

PASTIS Bistro

im LA MAISON hotel
Prälat-Subtil-Ring 22
66740 Saarlouis
06831-89440440

aktualisiert: 07 / 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mittags
Abends
Di-Sa von 12-14 Uhr, So u. Mo Ruhetag
Hauptgerichte: 22-46 €

Nicht nur der Hinweis „toutes directions“ auf den Verkehrsschildern verweist auf die nur einen Steinwurf entfernte Grenze zu Frankreich – auch kulinarisch ist die Nähe zum westlichen Nachbarn natürlich eine Steilvorlage. Denn gerade für ein sehr frankophiles gastronomisches Konzept wie das im „La Maison“-Hotelkomplex, der neben dem Bistro auch noch mit dem Gourmetrestaurant „LOUIS“ aufwartet, sind die kurzen Wege sicher ein Standortvorteil. Und die nutzen Küchenchef Taoufik Bakrine und sein Team gekonnt aus, um mit allerlei Edelprodukten eben nur das Prestigeobjekt, sondern auch das bodenständigere zweite Restaurant zu bestücken.

Authentisch rösch-knuspriges und lockerkrumiges Baguette, dass man dergestalt hierzulande nicht allzu oft auf den Tisch bekommt, wird dann lediglich mit einer gemüsig-fluffigen Paprikacreme und etwas Salzbutter praktisch schon zum ersten Gang, der den diesjährigen Auftakt zum sehr gastfreundlich kalkulierten, dreigängigen „Menu de la semaine“ bot. Das wird zudem noch durch eine kleine, aber sehr fein bestückte Auswahl an à-la-carte-Angeboten ergänzt, die ganz scheuklappenfrei unter anderem auch einen Burger vom US-Black-Angus-Rind oder eine „Fish&Chips“-Variante als Alternative zur ebenfalls offerierten geschmorten Lammstelze „à la provençale“ offerieren.

 Ganz traditionell startete die Küche heuer mit ihrer Interpretation des „Salade Niçoise“ ins Programm – und beließ es damit einfach (und gewinnbringend) bei der vielfach erprobten Grundrezeptur, die ja vor allem von der Qualität der Zutaten lebt. Und da machte die Küche erwartungsgemäß keine Kompromisse: Zu auf Friséesalat drapierten, leicht angewärmten Bio-Kartoffeln lieferten erkennbar hochwertiger marinierter Thunfisch, Kalamata-Oliven, Anchovifilets und Nonpareilles-Kapern das typische Geschmacksbild, das allenfalls punktuell etwas zu viel plakative Säure aufbot. Aber auch das macht ja den Reiz dieses südfranzösischen Gerichts aus.

Dass die „Classiques“-Karte über die Jahre praktisch unverändert bleibt, liegt sicher auch an Kreationen wie der Fischsuppe „Pastis“. Denn die schön jodige Bouillabaisse, die auch dieses Mal unter anderem mit Lachs, Miesmuscheln und Hummer exquisit bestückt war, wird ganz traditionell mit Rouille, Comté und Röstbrot aufgetragen und hinterlässt auch schon in der kleinen Vorspeisenvariante einen nachhaltigen, weil äußerst aromatischen Eindruck, den man als Stammgast problemlos mehrfach im Jahr genießen kann – und will!

Genauso übrigens wie die mit Comté gratinierten, saftig-zarten Kalbsschnitzel aus dem Wochenmenü, die mit kross frittierten und zartschmelzend geschmorten Zwiebeln zweifach akzentuiert wurden – und zudem mit aromatusch in Fond gegarten, herrlich glasig-schmelzigen „Pommes Boulangère“ sowie einem erfrischend dressierten Lisdorfer Blattsalatbouquet daherkamen. Als augenzwinkernden Gruß aus der Gourmet-Küche durfte zuletzt sogar noch ein punktgenau reduzierter, würzig-tiefer Jus-Spiegel den Teller adeln, der in der Form vielleicht sogar eine Etage höher zum Einsatz kommen könnte.

Keine Experimente riskierte auch die Pâtisserie und sorgte mit einer typisch dünnbodigen Aprikosentarte, die geschmacklich zwischen süßsäuerlich und sahnig-cremig eingenordet war und mit Vanilleeis und Crème Chantilly akzentuiert einen völlig unprätentiösen, aber vollumfänglich genussreichen Abschluss bescherte.

Die kleine Weinauswahl wird ergänzt durch eine feine Auswahl an Pastis, die sowohl im hübsch mit Kupfergeschirr dekorierten Gastraum als auch im lauschigen Wintergarten mit Blick in den hauseigenen Park entspannt genossen werden können. Und hier wie dort von einem sehr aufmerksamen und charmanten Team serviert werden.

Um die Pins anklicken zu können, müssen Sie den Zielort näher heranzoomen.



Das GUSTO-Lexikon der Köche

Hier finden Sie einen Großteil der Küchenchefs, deren Restaurants im GUSTO-Führer empfohlen werden. Das Lexikon wird ständig ergänzt.

Das GUSTO-Ranking der besten Restaurants

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller im GUSTO-Führer empfohlenen Restaurants - sortiert nach ihrer derzeitigen Bewertung.