Gusto
Staatlich Fachingen

???

Grüner Wald: Urru und Wenger starten neues Projekt im Enzkreis

 

Claudio Urru und Thomas Wenger sind im Großraum Stuttgart keine Unbekannten und auch die beiden selbst kennen sich schon seit fast 25 Jahren, als sie zusammen bei Martin Öxle gearbeitet hatten. Jetzt machen sie wieder gemeinsame Sache, und zwar in Hamberg, südlich der A8 zwischen Pforzheim und Stuttgart, wo sie fortan als gleichberechtigte Geschäftsführer die Geschicke des Gastronomiebetriebs Grüner Wald leiten werden. Die Aufgabenbereiche der beiden sind klar verteilt: Claudio Urru zeichnet verantwortlich für die Kulinarik und die damit verbundenen Bereiche und Thomas Wenger wird die administrativen und organisatorischen Aufgaben übernehmen. Zu tun gibt es für beide genug: neben einer Brauwerkstatt und dem Braustüble soll Mitte Oktober das Restaurant und im kommenden Jahr ein eigenes Gourmetrestaurant mit dem Namen "Alte Baiz" eröffnen. Wir sind sehr gespannt und wünschen unserem "Aufsteiger des Jahres" von 2016 einen gelungenen Start am neuen Herd! 

Aus der Presseinformation: "Erbaut im 18. Jahrhundert ist der Grüne Wald seither ein fester Bestandteil des Gemeindelebens von Hamberg und das älteste Gasthaus des Ortes. Nach umfangreichen und aufwendigen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen seit 2013 konnte der Grüne Wald im Juni 2018 wieder neu eröffnet werden. Trotz der vielen Umbaumaßnahmen im Laufe der Jahrhunderte und der nun notwendig gewordenen Sanierung sind im Kern noch immer die Grundmauern sowie der Gewölbekeller erhalten und sind Bestandteil des heutigen Gebäudes. Darüber hinaus wurde im neu gestalteten Innenhof der Raum für einen wunderschönen Biergarten geschaffen. Der ehemalige Kuhstall bietet nun als Braustüble ebenfalls einen gemütlichen Platz für die Gäste. Das gastronomische Spektrum erstreckt sich über hochwertige Hausmannskost im Braustüble & Biergarten, bis hin zu feinen Speisen im Restaurant und wird ergänzt um die Erzeugnisse der angrenzenden Hausbrauerei. Im Jahr 2019 wird das Angebot mit einem Gourmetbereich komplettiert."

www.gruenerwald.de