???

Fotos: erasmus

erasmus

Nürnberger Str. 1
76199 Karlsruhe
0721-40242391

aktualisiert: 04 / 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mittags
Abends
Mi-Fr 12-13.30 Uhr u. ab 18 Uhr, Sa ab 18 Uhr, So u. Mo 12-13.30 Uhr u. ab 18 Uhr, Di Ruhetag
Hauptgerichte: 24-39 €,Menüs: 69-99 €

Es ist ziemlich einleuchtend, dass der Name des schlicht eleganten Karlsruher Restaurants nichts mit dem EU-Förderprogramm für Studierende zu tun hat, sondern mit dem humanistischen Namensgeber Erasmus von Rotterdam und dessen Bildungsgedanken. Tatsache ist jedenfalls: die hier mit sichtbar viel Herzblut engagierten Gastgeber setzen voll auf die Verbindung von hoher Qualität und möglichst großer Nachhaltigkeit. Da ist es nur logisch, dass der Fokus, ganz im Sinne der „Slow Food“-Prinzipien, auf der handverlesenen Auswahl größtenteils biologisch oder biodynamisch erzeugter Produkte liegt.

Wobei hier keine spröde Öko-Küche serviert, sondern erfrischend individuell und gekonnt die typische italienische Art umgesetzt und auf den aufs Wesentliche konzentrierten Tellern aus wenigen, aber sehr guten Viktualien immer das Beste herausgeholt wird. Und wen wundert’s, denn in diesem Gesamtkonzept aus Feinkostgeschäft und Restaurantbetrieb wirken mit Andrea und Marcello Gallotti zwei echte „Food-Nerds“ mit sehr viel Hintergrundwissen, die aus voller Überzeugung ein kompromisslos auf Qualität, Authentizität und ehrliches Handwerk ausgerichtetes Kulinarium präsentierten.  

Viele der ausgesuchten Produkte stammen aus der Region, durchweg aber von engagierten Produzenten, und sie stellen mit ihrem hohen Grundniveau den Kern des Kulinariums. So begeisterte etwa schon die hauchdünne Scheibe von der hausgemachten Mangalitza-Schweinesülze mit kraftvollem Eigengeschmack als Auftakt in das letzte Menü. Die Nussigkeit des Fleischs wurde dabei gekonnt von Haselnusssplittern erweitert, während Grünkohl (knusprig und als sehr milde Mousse) dazu Crunch und dezente, sehr gut eingebundene Bitteraromen lieferte. 

Den Qualitätsanspruch unterstrichen auch die kräftig gerösteten, nussig-süßen kleinen Jakobsmuscheln. Der eigentliche Star war hier aber der über viele Stunden konzentrierte Sugo aus Kastanie, Wirsing und Tomate: mit tiefer dunkler Würze und erneut einer leichten, animierenden Bitterkeit und Nussigkeit. Derartige Zubereitungen sind ein Lehrstück für alle „Insta-Foodies“: optisch machte die braune matschige Masse nämlich überhaupt nichts her, aromatisch ging allerdings die Post ab!

Mehr Sein als Schein gab es auch bei der authentisch rustikalen Fasanen-Terrine mit Pistazien. Deren kräftiger, fein akzentuierter Geschmack wurde nämlich von mild mariniertem Feldsalat und schwarzer Trüffel kongenial ergänzt. Daneben gab es aber erneut auch wieder sehr akkurate und durchdachte Gemüsezubereitungen in Form von in feinbitterem Öl marinierten Sellerie-Juliennes und einer warmen gebackenen Selleriepraline mit cremigem Kern. Genau wie die Jakobsmuscheln vorab war das in seiner kantigen und zupackenden Art locker auf 7-Pfannen-Niveau.

Nicht ganz so überzeugend schwächelte der (schon auch gute, aber nicht außergewöhnliche) Glattbutt danach ausnahmsweise einmal auf der Produktseite. Zusammen mit einer milchig milden Weißweinsauce, Grünkohl-Tempura, Karotten-Würfelchen und tomatisiertem Buchweizen im Wirsingblatt ergab sich ein „leckeres“, aber überraschend überfrachtetes Gesamtes.

Zum Abschluss bleibt das Team mit ätherisch herben Zitrus-Zubereitungen (tonangebend Orange, Zitrone...) als Tarte, Cremes, Filets und knusprigem Mandelkeks seiner pointierten und produktbezogenen Linie treu. Es fehlt da aktuell wirklich nicht viel, um auf erfrischend klischeefreie Art auf 7 Pfannen aufzusteigen!

Der herzlich unkomplizierte und dynamische Service um Andrea Galotti wird das jedenfalls ebenso wenig bremsen wie die biologisch erzeugten Weine auf der Karte.



Das GUSTO-Lexikon der Köche

Hier finden Sie einen Großteil der Küchenchefs, deren Restaurants im GUSTO-Führer empfohlen werden. Das Lexikon wird ständig ergänzt.

Das GUSTO-Ranking der besten Restaurants

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller im GUSTO-Führer empfohlenen Restaurants - sortiert nach ihrer derzeitigen Bewertung.