???

Fotos: v. Scheffel-Restaurant

v. Scheffel-Restaurant

im Kurhotel an der Obermaintherme
Am Kurpark 7
96231 Bad Staffelstein
09573-3330

aktualisiert: 12 / 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
Mittags
Abends
Mi-So ab 18 Uhr, Mo u. Di Ruhetag
Hauptgerichte: 32-50 €,Menüs: 51-125 €

Das weitläufige Kurhotel mit direkter Tunnelanbindung an die Obermain-Therme in Bad Staffelstein zielt selbstredend auf die Kurgäste und ein möglichst umfassendes Wellness- und Wohlfühlangebot ab. Dazu gehört auch ein ebenso gesundheits- wie genussbewusstes kulinarisches Programm, das zum einen im bayerisch-regionalen Restaurant und zum anderen im mediterran orientierten Gourmet-Abteil geboten wird. Dieses nach dem populären Dichter des Frankenliedes Johann Victor von Scheffel benannte Restaurant ist durch eine verglaste Wand vom Hauptrestaurant abgetrennt und so zumindest teilweise von dessen Trubel entrückt.

Seit August 2019 ist hier der noch recht junge Fabian Wallner Chef am Herd und für beide Restaurants verantwortlich. Das Angebot im Gourmetrestaurant gliedert sich in zwei Menüs plus eine kleine Anzahl weiterer Gerichte à la carte, setzt auf eine gewisse Exklusivität bei der Produktwahl und ansonsten auf relativ unaufgeregt klassische Kombinationen. Eine gute Idee zum Start war die Degustation von hochwertigen Olivenölen, Brot und Salz. Gemeinsam mit etwas feinem Schinken schärfte das die Aufmerksamkeit auf unkomplizierte Art und Weise, markierte aber dennoch den Anspruch.

Danach ging es direkt los mit einem etwas ruppigen, aber schön frischen Teller rund um spitz limettensauren Couscous-Salat mit Cocktail-Tomaten und (recht salzig) gebeiztem Zackenbarsch. Durchaus animierend, aber mit etwas feinfühliger abgeschmeckten Komponenten wäre da noch mehr drin gewesen. Dass Fabian Wallner das durchaus kann, zeigte ein Cappuccino von Wachtel und Meerrettich mit mehr Substanz und besserer Balance, hier zwischen einem kräftigen tiefen Fond und einem schneidigen Schaum. Eine weitere kraftvolle Komponente, etwa eine gebackene Schmorfleisch-Praline, wäre hier noch spannend gewesen, stimmig war das Süppchen aber auch so.

An diesen Stellen wird deutlich, dass hier grundsätzlich handwerklich sorgfältig und gekonnt gearbeitet wird. Entsprechend geraten die Resultate daraus auch dann am überzeugendsten, wenn sich das Team an schlichte und substanzreiche Zubereitungen hält, weniger indes bei Exklusivität. So wäre es beispielsweise sicher zielführender, Waller oder Forelle anstatt Steinbutt und Seezunge zu verwenden – zumindest dann, wenn letztere in durchschnittlicher Qualität und uncharmant dick mehliert auf die Teller kommt. Die Kombination mit einem lebendig säurefrischen Tomatenschaum, Erbsen-Kressepüree und weichen Topinambur-Spalten gelang allerdings handwerklich sauber und aromatisch ausgewogen.

Die stärkste Kostprobe kam mit einem kernig zarten Lammrücken unter saftiger Kräuterkruste daher. Deren Thymianduft verband sich ausgezeichnet mit dem Pfeffer und der Frucht der etwas üppig portionierten Kirschen. Dazu gab es etwas teigige Schupfnudeln und eine kräftige Jus für einen stimmigen Gesamteindruck auf solidem 5-Pfannen-Niveau.

Gleichauf in Sachen Produkt und Handwerk lag das (leider deutlich zu kalte und harte) fein alkoholisch abgeschmeckte Valrhona-Schokoladenparfait in Tropfenform. Der annoncierte Passionsfruchtspiegel entpuppte sich jedoch leider nur als kleiner Tupfen einer sehr süßen Fruchtsauce ohne den erhofften exotischen Säure-Kick.

In Summe sorgten die kleinen Unstimmigkeiten noch dafür, dass nicht ganz das avisierte und kommunizierte Niveau erreicht wird. Das Potential ist aber definitiv vorhanden. Und jetzt schon gibt’s ein uneingeschränktes Lob für die originelle Bierkarte (und -begleitung!) aus über 50 rein regionalen Erzeugnissen lokaler Kleinstbrauereien. Alternativ stehen auch gute offene Basisweine und einige höherwertige Flaschen zur Auswahl.



Das GUSTO-Lexikon der Köche

Hier finden Sie einen Großteil der Küchenchefs, deren Restaurants im GUSTO-Führer empfohlen werden. Das Lexikon wird ständig ergänzt.

Das GUSTO-Ranking der besten Restaurants

Hier finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller im GUSTO-Führer empfohlenen Restaurants - sortiert nach ihrer derzeitigen Bewertung.